Umzug nach Las Vegas: Wegen zu viel Kriminalität: „Goodbye Deutschland"-Star Oksana Kolenitchenko verlässt Los Angeles breaking news

Vor vier Jahren haben Ex-DSDS-Kandidatin Oksana Kolenitchenko, ihr Mann Daniel und die beiden Kinder Milan und Arielle ihre Koffer gepackt und haben Deutschland den Rücken gekehrt. Die vierköpfige Familie zog es nach Los Angeles. Immer mit dabei: Die Kame...

Umzug nach Las Vegas: Wegen zu viel Kriminalität: „Goodbye Deutschland"-Star Oksana Kolenitchenko verlässt Los Angeles breaking news

Vor vier Jahren haben Ex-DSDS-Kandidatin Oksana Kolenitchenko, ihr Mann Daniel und die beiden Kinder Milan und Arielle ihre Koffer gepackt und haben Deutschland den Rücken gekehrt. Die vierköpfige Familie zog es nach Los Angeles. Immer mit dabei: Die Kame...

Umzug nach Las Vegas: Wegen zu viel Kriminalität: „Goodbye Deutschland"-Star Oksana Kolenitchenko verlässt Los Angeles breaking news
04 Temmuz 2022 - 19:45

Breaking NewsVor vier Jahren haben Ex-DSDS-Kandidatin Oksana Kolenitchenko, ihr Mann Daniel und die beiden Kinder Milan und Arielle ihre Koffer gepackt und haben Deutschland den Rücken gekehrt. Die vierköpfige Familie zog es nach Los Angeles. Immer mit dabei: Die Kameras von " Goodbye Deutschland ". In ihrer neuen Wahlheimat haben Oksana und Daniel einen Nachtclub eröffnet . So richtig heimisch fühlten sich die Kolenitschenkos in Los Angeles zuletzt aber offenbar nicht mehr. Oksana und ihr Mann entschlossen sich daher einen erneuten Umzug zu wagen , dieses Mal nach Las Vegas. Im BUNTE.de-Interview verrät Oksana nun, wie es zu dieser Entscheidung kam und mit welchen Herausforderungen sie immer noch zu kämpfen haben.

Oksana Kolenitchenko: "In unserem Herzen mit Los Angeles abgeschlossen"

So ein Umzug mit Kind und Kegel ist nicht gerade leicht und auch für Oksana und ihren Mann bedeutete der Neuanfang in der Zocker-Stadt zunächst einmal vor allem eines: Stress. Warum haben sich die beiden also dafür entschieden? Zunächst sei ihnen klar gewesen, dass ihre Zukunft nicht in L.A. liegt. "Wir haben uns in der Pandemie die Frage stellen müssen: Wollen wir in Los Angeles bleiben? Wollen wir akzeptieren, wie sich die Stadt verändert hat? Die Kriminalität. Es ist wirklich sehr anders als die Stadt, in die wir vor vier Jahren gezogen sind. Daher hatten wir in unserem Herzen irgendwie mit Los Angeles abgeschlossen und brauchten einen Tapetenwechsel. […] In der Pandemie ist uns, glaube ich, allen klargeworden, was uns wirklich wichtig ist im Leben. Und für uns ist es die Sicherheit unserer Kinder und dass wir ein bisschen mehr Platz für uns als Familie haben", erklärt Oksana. L.A. sei ihr und ihrer Familie nicht nur zu unsicher, sondern auch zu teuer geworden. Der Entschluss, dass es stattdessen Las Vegas werden soll , war auch schnell gefällt. Dort hätte es Oksana und Daniel beruflich ohnehin hingezogen: "Der Plan war sowieso, irgendwann noch mal zu expandieren, nochmal einen Laden in Las Vegas aufzumachen. Da haben wir gesagt, wir machen es einfach jetzt und gehen jetzt nach Las Vegas."

Der Umzug "zerreißt die Familie"

Ein weiterer Punkt, der für Las Vegas sprach? Von dort aus ist man in gerade einmal 45 Minuten wieder in Los Angeles. Ihr Club dort läuft nämlich weiter und Daniel muss deshalb noch sehr regelmäßig zurück nach L.A. fliegen, um nach dem Rechten zu sehen. Doch genau das ist auch ein Problem. "Es ist schon so, dass Daniel jedes Wochenende rüberfliegt, was natürlich nicht optimal ist. Muss man ganz klar sagen. Es zerreißt die Familie schon", erzählt Oksana. Auf lange Sicht hoffen sie und Daniel, dass ihr Management-Team den Club auch ohne sie am Laufen hält – noch bleibt das aber eine bloße Hoffnung. "Aber es gibt viele Leute, die pendeln und wir wollen nicht meckern. Dafür haben wir unter der Woche ein bisschen mehr Zeit miteinander. Man muss immer das Positive sehen", zeigt sich die 34-Jährige optimistisch. 

Oksana Kolenitchenko: "Im Nachhinein denke ich mir, es war Wahnsinn"

Inzwischen haben Oksana und Daniel sich in ihrer neuen Heimatstadt gut eingelebt und auch die Kinder haben sich an die neue Schule und die neue Umgebung gewöhnt. Doch dass der Umzug ein voller Erfolg werden würde, war nicht von Anfang an absehbar . "Das war so verrückt. Im Nachhinein frage ich mich, wie ich so verrückt sein konnte", denkt Oksana heute über ihren Aufbruch nach Las Vegas. Wie man bei "Goodbye Deutschland" sieht, sind die Kolenitchenkos nämlich nach Las Vegas gekommen, ohne eine dauerhafte Bleibe in Aussicht zu haben: "Das war Gottvertrauen. Jetzt im Nachhinein denke ich mir, es war Wahnsinn. Aber danach ist ja alles supergut gegangen. Unser Haus ist am Ende ein Sechser im Lotto gewesen. Das heißt, wir waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Mein Mann hat immer gesagt, ich bin völlig verrückt. Der hat immer gesagt: 'Wir können doch nicht nach Las Vegas ziehen und kein Haus haben.' Und dann habe ich gesagt: 'Es wird schon kommen. Ich affirmiere dieses Haus. Das Haus wird zu uns kommen.'“

Weitere spannende News lesen Sie hier:

Vor einem Monat gaben sich Chris Töpperwien und seine Partnerin Nicole das Jawort. Wie das Paar nun verkündete, wird schon bald ein gemeinsames Kind das Liebesglück krönen.

Wenn sich das Traumprojekt als Albtraum entpuppt: Seit drei Jahren haben die „Goodbye Deutschland!“-Stars Peggy Jerofke und Steff Jerkel fast nur Ärger mit ihrem Lokal auf Mallorca. Und es schien einfach nicht besser zu werden, wie die aktuelle Folge der VOX-Dokusoap zeigte. Schmeißen beide nun hin, oder wird am Ende doch alles gut?

Ein Tischgespräch unter den „Goodbye Deutschland“-Auswanderern eskaliert: Wer hat über Daniela Büchner gelästert? Lisha und Lou tischen als Dessert Milchreis aus der Tüte auf - und triumphieren bei „Das perfekte Promi Dinner“ auf Mallorca trotzdem.



Bu haber 29 defa okunmuştur.

YORUMLAR

  • 0 Yorum
Günün Başlıkları